Geflüch­te­te in Arbeit (GiA)

Geflüch­te­te in Arbeit ist ein Modell­pro­jekt der Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Tem­pel­hof-Schö­ne­berg, Ange­li­ka Schött­ler, Betrie­ben aus Tem­pel­hof-Schö­ne­berg und der GFBM. Ziel des Pro­jek­tes ist es, jun­ge Geflüch­te­te auf eine Aus­bil­dung vor­zu­be­rei­ten.

Dazu gehö­ren neben beglei­ten­den Sprach­kur­sen auch Ein­zel- und Grup­pen­coa­chings, Betriebs­prak­ti­ka, Kom­pe­tenz­fest­stel­lung sowie ein Men­to­ren­pro­gramm.

Beson­der­heit ist, dass am Ende der elf­mo­na­ti­gen Vor­be­rei­tungs­pha­se die Aus­bil­dung im Betrieb begin­nen soll.

  • Beglei­ten­de Fach­sprach­kur­se
  • Kom­pe­tenz­fest­stel­lung
  • Ori­en­tie­rungs­prak­ti­ka
  • Ein­zel­coa­ching
  • Ein­stiegs­qua­lifizie­rung
  • Men­to­ren-Pro­gramm zur Unter­stüt­zung

Betrie­be
Über­wie­gend sind die Betrie­be im gewerb­lich-tech­ni­schen und per­so­nen­be­zo­ge­nen Dienst­leis­tungs­be­reich ange­sie­delt. Prak­ti­ka kön­nen unter Ande­rem in der Gas­tro­no­mie, als Maschi­nen- und Anla­ge­füh­rer, als Fach­kraft für Lager­lo­gis­tik sowie als Mecha­ni­ker oder als Kaufmann*frau durch­ge­führt wer­den.

Start / Dau­er Vor­aus­set­zun­gen
  • Das gesam­te Pro­gramm umfasst einen ca. elf­mo­na­ti­gen Vor­be­rei­tungs­rah­men bestehend aus Kom­pe­tenz­fest­stel­lung, Ori­en­tie­rungs­prak­ti­ka, Coa­ching, beglei­ten­dem Sprach­kurs und Ein­stiegs­qua­lifizie­rung. Im Anschluss erfolgt die drei­jäh­ri­ge betrieb­li­che Aus­bil­dung.
  • Jun­ge Geflüch­te­te zwi­schen 18 und 35 Jah­ren mit posi­ti­ver Blei­be­per­spek­ti­ve:
    • Erwerbs­fä­hig
    • Deutsch min­des­tens B2
    • Inte­gra­ti­ons­kurs abge­schlos­sen
    • Auf­ent­halts­ti­tel oder
    • Gestat­tung vor­han­den
För­de­rung
Geför­dert durch das Bezirks­amt Tem­pel­hof-Schö­ne­berg

Kontakt

Susann Schmidtke

T 030 755 144 071
H 0176 343 66 683
F 030 755 144 018
schmidtke@gfbm.de

Bildungszentrum Charlottenburg
Joachimsthaler Straße 17
10719 Berlin
10. OG

Download