Header Menu

Sprachförderung im Tandem – Bibliothek und Kita

Foto: Julia Friese

Foto: Julia Friese

Sprachförderung in der Bibliothek ist mehr als Leseförderung. Die Stadtbibliothek Spandau geht einen anderen Weg – mit Erfolg! In einer beispiellosen Kooperation zwischen der Bibliothek, 10 Spandauer Kitas und den Expert*innen des Sven Walter Instituts für durchgängige Sprachförderung der GFBM gGmbH ist ein Programm entstanden, welches sich individuell in den Kita-Alltag integriert: „TABiKi Sprachprofis“.

Es ergänzt das von 2016 bis 2018 vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte Projekt „… und raus bist Du: Sprachförderung im Tandem Bibliothek und Kita (Sprachprofis)“ innerhalb des Programms „Bibliotheken im Stadtteil (BIST)“. Das Projektkonzept ruht auf drei Säulen:

sprachprofis_grafik

2015 bestätigten Daten im Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2015, was pädagogisches Personal und die Mitarbeiter*innen der Bibliotheken längst beobachtet hatten: Viele Kinder in Spandau sprechen bei der Einschulung nur mangelhaft Deutsch – unabhängig davon, welche Sprache im Familienalltag gesprochen wird. Da die Forschung unmissverständlich belegt, dass die Grundlage für Sprachkompetenzen in den frühen Lebensjahren gelegt wird, hat sich die Stadtbibliothek Spandau bewusst dafür entschieden, die Sprachentwicklung der Kleinsten in den Mittelpunkt zu rücken.

Das Sven Walter Institut besucht wöchentlich mit einem Sprachförderprogramm die Kitas und schult die Erzieher*innen und Bibliotheksmitarbeiter*innen intensiv in Themen der frühkindlichen Sprachentwicklung. Als dritten und sehr wichtigen Punkt erhalten die Eltern Tipps und Hinweise, z.B. wie sie auch ihre ganz kleinen Kinder zu Hause schon sprachlich fördern können.

Die Bibliothek unterstützt durch ihre Expertise, zum Beispiel bei den Fortbildungen zu Medienkompetenz, und nicht zuletzt durch Medien, die den Kitas zur Verfügung gestellt werden. Bilder- und Fachbücher sowie sprachförderliches Material kommen in der Durchführung zum Einsatz und werden jedes Jahr unter einem anderen Schwerpunkt neu ausgewählt.

Auf spielerischem Weg wird so die sprachliche Entwicklung als Schlüsselfaktor für das Lernen, die kulturelle Bildung und die Integration in allen Lebenslagen der Kita-Kinder umgesetzt.

Foto: Julia Friese

Foto: Julia Friese

Die Neuauflage des Projekts unter dem Namen „TABiKi Sprachprofis“ wird nun unter stärkerer Berücksichtigung von Medienkompetenz und wissenschaftlicher Kooperation von Januar 2019 bis Dezember 2021 gefördert.

Haben Sie Fragen zum Projekt?
Dann melden Sie sich gerne bei Dr. Monika Vöge (voege@gfbm.de) oder Maria Paulenz (paulenz@gfbm.de).

 

csm_Logoleiste_Tabiki_883a9d74c0