Header Menu

Ehrenamtliche Infoveranstaltung zum Migrations- und Sozialrecht

sdr
Projekte und Maßnahmen können nur so gut sein wie ihre Mitarbeiter*innen. Glücklicherweise fehlt es den Mitarbeiter*innen der GFBM nicht an Engagement und Ideen, um ihren Teilnehmer*innen umfassend zu helfen. Auf Initiative von Michael Quäschling aus dem GFBM-Bildungszentrum Spandau kam so eine informative Veranstaltung zum Migrations- und Sozialrecht für die Teilnehmer*innen von KomBer, kurz für „Kombination berufsbezogene Sprachförderung“, zustande.

Rechtsanwalt Julius Engel, ein Neffe von Quäschling, informierte die KomBer-Teilnehmer*innen ehrenamtlich unter anderem über den Ablauf von Asylrechtverfahren, Aufenthaltstiteln, Familiennachzug und rechtliche Voraussetzungen für einen Arbeitsmarktzugang. Aber auch andere dringende Fragen brannten den Teilnehmer*innen unter den Nägeln, zum Beispiel welche Kriterien zu einer Ausweisung führen und welche ein Bleibeinteresse unterstreichen sowie welcher Voraussetzungen eine erfolgreiche Einbürgerung bedarf. So kam beispielsweise heraus, dass die Anrechnung eines Studiums den Aufenthaltsstatus optimieren kann.

Regulär stehen in KomBer berufsbezogene Sprachförderung, Berufsorientierung, Informationen zur Anerkennung von Abschlüssen, Bewerbungstrainings sowie betriebliche Erprobung auf dem Plan.

Mehr zu KomBer – Kombination berufsbezogene Sprachförderung erfahren Sie hier.