Zwi­schen Arbeit und Kind (ZAK)

Zie­le der Maß­nah­me sind:

  • Sta­bi­li­sie­rung eines fes­ten sozia­len Umfel­des
  • Erken­nen und selb­stän­di­ge Über­le­gung der Lösung von Pro­ble­men, Inan­spruch­nah­me vor­han­de­ner Hil­fen und kom­mu­na­ler Ange­bo­te
  • Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­ti­on der Kin­der­be­treu­ung

Quer­schnitts­auf­ga­ben
Die Akti­vie­rung, Her­an­füh­rung und Ein­glie­de­rung in Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt soll vor­ran­gig durch Quer­schnitts­auf­ga­ben unter­stützt wer­den. Die­se sind: Auf­nah­me­ge­spräch, Kom­pe­tenz­bi­lan­zie­rung, sozi­al­päd­ago­gi­sche Betreu­ung, Job­coa­ching und Unter­stüt­zung der Inte­gra­ti­ons­be­mü­hun­gen. Ergän­zend zu den Quer­schnitts­auf­ga­ben wer­den die Modu­le, unter Berück­sich­ti­gung des indi­vi­du­el­len Bedarfs, ange­bo­ten.

Start / Dau­er
  • 16.01.2019 – 15.01.2020
  • indi­vi­du­el­le Teil­nah­me­dau­er beträgt in der Regel 6 Mona­te
  • wöchent­li­che Schu­lungs­zeit beträgt regu­lär 30 Stun­den
Finan­zie­rung
Das Pro­jekt „Zwi­schen Arbeit und Kind (ZAK)“ wird finan­ziert durch das Job­cen­ter Tem­pel­hof-Schö­ne­berg

Kontakt

Frau Valentin

T 030 755 144 124
valentin@gfbm.de

Bildungszentrum Tempelhof
Ringbahnstr. 32–34
12099 Berlin

Download