Vor­be­rei­tung auf die Gleich­wer­tig­keits­prü­fung für Zahnärzte/Zahnärztinnen

Die Maß­nah­me rich­tet sich an Antragsteller*innen, die ihre zahn­ärzt­li­che Aus­bil­dung außer­halb des Gel­tungs­be­rei­ches der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land absol­viert haben und nach der­zeit gül­ti­ger Geset­zes­la­ge im Hin­blick auf eine spä­te­re Ertei­lung der Appro­ba­ti­on als Zahn­arzt oder Zahn­ärz­tin gemäß § 2 ZHG die Gleich­wer­tig­keit ihres Kennt­nis­stan­des durch das Able­gen einer Prü­fung nach­wei­sen müs­sen und die hier­für not­wen­di­gen fach­li­chen und (fach-)spezifischen Kennt­nis­se in Theo­rie und Pra­xis erwer­ben wol­len. Wir berei­ten Sie sprach­lich und fach­lich in Koope­ra­ti­on mit dem Phil­ipp-Pfaff-Insti­tut, der Wei­ter­bil­dungs­in­sti­tu­ti­on der Lan­des­zahn­ärz­te­kam­mer Ber­lin, auf die­se Prü­fung vor.

Inhal­te
MODUL 1

  • Medi­zi­nisch-fach­sprach­li­cher Deutsch­un­ter­richt
  • Aus­spra­che­trai­ning
  • Rechts­grund­la­gen
  • Gesprächs­tech­ni­ken

MODUL 2
Abschnitt 1

  • Pra­xis­aus­bil­dung beim Phil­ipp-Pfaff-Insti­tut (Wei­ter­bil­dungs­in­sti­tut der Zahn­ärz­te­kam­mern Ber­lin und Bran­den­burg)
  • Qua­li­fi­zie­rung an Phan­tom­köp­fen mit erfah­re­nen Dozent/innen aus der zahn­me­di­zi­ni­schen Aus- und Wei­ter­bil­dung
  • Vor­be­rei­tung auf die theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Antei­le der Gleich­wer­tig­keits­prü­fung

Abschnitt 2

  • Pra­xis­or­ga­ni­sa­ti­on und Doku­men­ta­ti­on
  • Rechts­grund­la­gen
  • Stress- und Kon­flikt­ma­nage­ment
  • Bewer­bungs­trai­ning
  • Prü­fungs­vor­be­rei­tung

Zugangs­vor­aus­set­zun­gen
Um die Vor­be­rei­tung auf die Kennt­nis­prü­fung nach dem Zahn­heil­kun­de­ge­setz erfolg­reich absol­vie­ren zu kön­nen, müs­sen Sie fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen erfül­len:

  • abge­schlos­se­ne zahn­me­di­zi­ni­sche Aus­bil­dung im Her­kunfts­land
  • Deutsch­kennt­nis­se min­des­tens auf dem Niveau B2

Die Kennt­nis­se wer­den in einem Vor­ge­spräch veri­fi­ziert, bevor Interessent*innen in den Kurs auf­ge­nom­men wer­den.

Wenn die indi­vi­du­el­len För­de­rungs­vor­aus­set­zun­gen erfüllt wer­den, kann eine För­de­rung nach den SGB II oder SGB III über Bil­dungs­gut­schein erfol­gen.

Dau­er und zeit­li­cher Umfang
Die Qua­li­fi­zie­rung „Vor­be­rei­tung auf die Gleich­wer­tig­keits­prü­fung für zuge­wan­der­te Zahn­ärz­te und Zahn­ärz­tin­nen“ dau­ert 6 Mona­te. Die Teilnehmer*innen erhal­ten ein Trä­ger­zer­ti­fi­kat.

Start Zugangs­vor­aus­set­zun­gen
  • Jahr 2019/2020
  • abge­schlos­se­ne zahn­me­di­zi­ni­sche Aus­bil­dung im Her­kunfts­land
  • Deutsch­kennt­nis­se auf dem Niveau B2
  • lau­fen­des Aner­ken­nungs­ver­fah­ren (Antrag auf Appro­ba­ti­on bei LaGe­So)
För­der­mög­lich­kei­ten
100 % För­de­rung über Bil­dungs­gut­schein durch Job­cen­ter oder Arbeits­agen­tu­ren mög­lich.

Kontakt

Soheila Yazdanpanah

T 030 755 144 158
yazdanpanah@gfbm.de

Bildungszentrum Schöneberg
Hauptstraße 65
12159 Berlin

Download