Header Menu

Chronik

1992
Die GFBM e.V. wird gegründet

1993
Gründung der Tochtergesellschaft LOWTEC gGmbH.
Durchführung einer Vielzahl von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen des Arbeitsmarktpolitischen Rahmenprogramms (ARP)

1998
Integration der Ausbildungsgesellschaft INO Hennigsdorf gGmbH in den GFBM-Verbund Verlagerung des Geschäftssitzes in die Reichenberger Straße 88. Aufbau eines Bildungszentrums in Bihac (Bosnien und Herzegowina) in Kooperation mit dem Bildungsmarkt e.V. Gründung der Regionalen Beschäftigungsagentur Kreuzberg “Stellwerk”.

1999
Gründung von Joint Effort EWIV (Europäische Wirtschaftsorientierte Interessen-Vereinigung). Gründung des “Instituts für kreative Sprachförderung und interkulturelle Kommunikation”.

2000
Einrichtung des Multimedia-Trainingszentrum in Berlin-Kreuzberg. Beginn des Aufbaus des Qualitätsmanagement-Systems

2001
Start des Modellversuchs “Jugendbüro Mentos”.

2002
Organisation und Durchführung der nationalen Fachtagung “Soziale und berufliche Integration braucht Sprache” in der Werkstatt der Kulturen.

2003
Einstieg in die Entwicklung und den Aufbau einer Produktionsschule. Schaffung des Labels “best of handmade”.

2004
Gründung des Europäischen Bildungszentrums ECEO in Opole mit dem polnischen Partner “Deutsche Bildungsgesellschaft”

2005

Februar 2005
Zertifizierung von GFBM nach dem lernerorientierten Qualitätsmanagement für Weiterbildungseinrichtungen (LQW) von ArtSet. Das Multimedia-Trainingszentrum der GFBM wird Local Cisco Networking Academy.

April 2005
Zertifizierung der GFBM als Bildungsstätte zur Qualifizierung von Case Managern von der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management e.V. (DGCC).

September 2005
Umbenennung des “Instituts für kreative Sprachförderung und interkulturelle Kommunikation” in Sven-Walter-Insitut.

2006
Das Projekt “Manege”, das die GFBM in Kooperation mit Cabuwazi e.V. und Vattenfall Europe durchführt, wird Bundessieger “Innovation” des Deutschen Förderpreises “Jugend in Arbeit”. Fortsetzung der Lerncoachausbildung durch das Institut für LernCoaching und Bildung (ILeB) in der eigenständigen Rechtsform GbR zusammen mit der bildungsmarkt vulkan gGmbH.

2007
GFBM e.V. wird nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung – Weiterbildung – (AZWV) zertifiziert.

2009
GFBM e. V. wird am 27.02.2009 nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV zertifiziert. Diese Norm beschreibt modellhaft das gesamte Qualitätsmanagementsystem und ist seine Basis.

2011
Gründung der GFBM-Akademie als selbständige GmbH.

2012
Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV

2012
Umwandlung der GFBM e.V. in die GFBM gGmbH

Juni 2012
Eröffnung der Zentralen Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA)
In den Räumen der GFBM in der Lützowstrasse im Beisein der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, wird die „Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung“ (ZEA) eröffnet. Projektträger sind die GFBM und die Otto-Benecke-Stiftung.

2013

März 2013
Überwachungsaudit-Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV

April 2013
Im Rahmen des vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Modellvorhabens „Ankommen in Alltag und Beruf“ startet die GFBM das Projekt „Willkommen in Deutschland“, das kostenlos Deutsch und praktisches Wissen über Beruf und Alltag in Deutschland vermittelt.

Mai 2013
Das Modellprojekt „Du wirst Fachkraft“ geht an den Start und vermittelt in Ausbildung oder Arbeit. Das Kooperationsprojekt zwischen kiezküchen GmbH, bildungsmarkt waldenser GmbH und GFBM gGmbH arbeitet mit der Berliner Seantsverwaltung, den Jobcentern, der IHK, der HWK, Wirtschaftsverbänden und Unternehmen zusammen, die Azubis und Fachkräfte suchen.

Mai 2013
„Sprung in den Job“ startete mit einem ersten Kurs.

2014

September 2014
Stiftung am Grunewald unterstützt die Produktionsschule Sägewerk Grunewald. Die Stiftung fördert durch gezielte Zuwendungen die Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen. Die GFBM, die das einzige Sägewerk Berlins als Produktionsschule betreibt und dort in verschiedenen Holzberufen benachteiligte Jugendliche ausbildet. Durch die Unterstützung der Stiftung ist die GFBM in der Lage, einen Mitarbeiter für die Betreuung der Schulklassen freizustellen.

November 2014
2. Überregionale SPAS – Fachtagung „Von der eigenen Sprache in die Fachsprache“ im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Die Tagung gibt einen Überblick über Ansätze der sprachsensiblen Fachdidaktik aus Berlin, Brandenburg, Bremen und Hamburg und stellt neue Konzepte für Seiteneinsteiger (Flüchtlinge, EU-Bürger ohne Bildungsabschluss) vor.

2015

Februar 2015
Eröffnung eines neuen GFBM-Sprachzentrums in der Hauptstraße 65 in 12159 Berlin

März 2015
Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV

Mai 2015
Unterzeichnung der Charta der Vielfalt

Oktober 2015
Das Projekt „Flüchtlingslotsen“ startet und hilft bei der Integration von Geflüchteten Menschen.

Dezember 2015
GFBM eröffnet neues Deutschkursportal www.deutsch-lernen.gfbm.de in dem alle Integrations- und Sprachkurse gebündelt eingesehen werden können.

2016

Januar 2016
Eröffnung des ersten Willkommen-in-Arbeit-Büros. Diese Büros wurden vor Ort in Großunterkünften für Geflüchtete eingerichtet und koordinierten Beratungsangebote für Ausbildung und Beschäftigung des Landes Berlin, wie Integrationslotsinnen und -lotsen, Bildungsberaterinnen und -berater und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Unterkünfte, aber auch Angebote der Bundesagentur für Arbeit.

Juni 2016
Das Kinder- und Jugendgästehaus Schwanenwerder wird eröffnet. Nach der Renovierung eröffnet der Bezirk Tempelhof-Schöneberg und die GFBM gGmbH das schöne Gelände als Kinder- und Jugendhaus sowie Bildungszentrum neu.

November 2016
Veröffentlichung des 1.“Berliner Willkommenscurriculum für beruflichen Schulen“ durch das Sven Walter Institut und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Dezember 2016
Start des Modellprojektes „Geflüchtete in Arbeit“ Ein Kooperationsprojekt zwischen der GFBM gGmbH und der Wirtschaftsförderung Tempelhof Schöneberg.

2017 – die GFBM wird 25 Jahre

Februar 2017
Die GFBM startet ihr eigenes Führungskräfte-Nachwuchsprogramm.

März 2017
Erster Liedermacherabend unterm Sternenhimmel unter dem Motto „Vielfalt, Bildung, Toleranz“ findet auf Schwanenwerder statt.

Juni 2017
Das Pilotprojekt „Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)“ wird gemeinsam mit der Innung für Sanitär-, Heinzung-, und Klimatechnik durchgeführt.

August 2017
25 Jahre GFBM – die GFBM gGmbH feiert mit einem großen Sommerfest ihr 25 jähriges bestehen.

September 2017
Pilotprojekt „Frauen in Job und Arbeit (FinJA)“ wird gestartet. Das Projekt richtet sich ausschließlich an Frauen und erleichtert den Berufseinstieg oder Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt.

September 2017
GFBM goes Marathon – erstmals nehmen 3 GFBM-Läufer*innen am Marathon teil.

Oktober 2017
Der Plansteig 106 wird eröffnet. Er ist Teil der Sozialbetriebe für Berlin und soll arbeitsuchenden Menschen neue Perspektiven zeigen und mit Ihnen gemeinsam den Weg auf den Arbeitsmarkt ebenen.

Dezember 2017
ISIKAM II ist da! ISIKAM II behandelt in erster Linie das Thema Konjunktur. Für die Auszubildenden in der kaufmännischen Ausbildung wurden verschiedenste Arbeitsmaterialien entwickelt, damit die Lehrer*innen im Unterricht die Sprachförderung und die Ausbildungsinhalte integrieren können.

2018

Februar 2018
Pilotprojekt KomBer – Kombination berufsbezogene Sprachförderung startet. KomBer ist eine Kombinationen aus unterschiedlichen Sprach-Niveaus und allgemeinen berufsbezogenen Inhalten wie Berufsorientierung, Arbeitsmarktinformationen, Informationen zur Anerkennung von Abschlüssen, betriebliche Erprobung und Bewerbungstrainings.

März 2018
Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und AZAV

2. Auflage des „Berliner Willkommenscurriculum“ unter Federführung des Sven Walter Instituts erscheint.