Header Menu

Gemeinsam Schaffen Wir Das (GSWD) – ein Erfolgsmodell der GFBM

P1090142

17 Teilnehmer*innen haben in diesem Jahr unser Projekt „Gemeinsam schaffen wir das“ durchlaufen (FOCUS online berichtete). Insbesondere Jugendliche mit Lernschwierigkeiten oder einem schwierigen Lebensumfeld werden in diesem Projekt an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt. Das Besondere und der Unterschied zu vielen Projekten sind, dass starke Partner wie die Berliner Stadtreinigung, Gegenbauer Facility Management, Senatsverwaltung, die Loschmidt-Oberschule und die GFBM gGmbH zusammen arbeiten und sich dadurch eine echte Perspektive direkt im Anschluss bietet.

„Bereits seit mehr als 10 Jahren steht GSWD für vorbildliche Berufsvorbereitung. Das Projekt verzahnt die betriebliche Praxis mit dem Berufsschulunterricht und ermöglicht eine optimale sozialpädagogische Begleitung“ fasste die Jugendstaatssekräterin, Sigrid Klebba, bei der diesjährigen Zeugnisübergabe das Projekt treffend zusammen.

Insgesamt haben 15 Jugendliche das Projekt beendet. 11 von Ihnen bekommen einen Arbeitsvertrag bei der BSR,  eine Jugendliche einen Ausbildungsvertrag bei Gegenbauer. Ein Jugendlicher mündet in ein geschütztes Beschäftigungsverhältnis bei Gegenbauer.

Judith Hochstein von der GFBM, die mit Ihrer Kollegin Susanne Kuby die sozialpädagogische Betreuung übernimmt stellt fest: „Durch die reale Perspektive, nach 12 Monaten einen Vertrag zu bekommen, sind die Teilnehmer*innen sehr motiviert und engagiert. Es ist toll, so eng und praxisnah mit den Jugendlichen arbeiten zu können und zu sehen wie unsere Arbeit Früchte trägt.“

Kontakt:

Judith Hochstein
E-Mail: hochstein@gfbm.de
Tel.: 030 788 916 813
mobil: 0151 42 65 23 34

Susanne Kuby
E-Mail: kuby@gfbm.de
Tel.: 030 788 916 813
mobil: 0160 90 90 48 66