Header Menu

Diversity-Tag 2018 bei der GFBM – Menschen helfen Menschen

Wir, die Mitarbeiter*innen der GFBM, schätzen und leben Diversität, denn sie ist ein integraler Bestandteil unserer Arbeit. Den 6. Deutschen Diversity Tag am 05.06.2018 nahmen wir zum Anlass, uns im Workshop „Wege der Vielfalt in Beruf und Bildung“ dazu auszutauschen. Mitarbeiter*innen aus Projekten wie FinJa, KomBer, SprInt, PlanSteig 106, Assistierte Ausbildung (ASA), und UBINZ II diskutierten über Herausforderungen, Erfolge und zukünftige Strategien in Bezug auf Diversity.

Andrea Czine, Jobcoach und Qualifizierungsbegleitung im Projekt FinJA – Frauen in Job und Ausbildung initiierte zum zweiten Mal das unternehmensübergreifende Treffen mit der Leiterin des Bildungszentrums Friedrichshain, Susanne Pikart, anlässlich des Diversity Tages. Sie wollen sichtbar machen, wie wichtig Diversität und interkulturelle Kompetenzen von Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen sind und an wie vielen Stellen sie in der täglichen Arbeit eine Rolle spielen.

Diversity geht alle an!
Schnell wurde deutlich, dass ein regelmäßiger Austausch unter Kolleg*innen ein Herzenswunsch unter jenen ist, die täglich Menschen in verschiedenen kulturellen Kontexten auf vielfältigen Wegen unterstützen.

gruppe_am_runden_tisch

Die zentrale Herausforderung ist zugleich die größte Chance!
Diversität steckt nicht nur in den Hintergründen der Teilnehmenden, sondern auch in ihren Bedürfnissen. Da die GFBM Wert auf die Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen legt, sind auch deren Möglichkeiten divers, täglich flexibel und individuell auf die Lebensrealitäten und Anforderungen der Menschen, mit denen sie arbeiten, einzugehen. Ein standortübergreifender, kollegialer Austausch über den Umgang mit den Herausforderungen ist eine mögliche Lösungsstrategie, die im Workshop erarbeitet wurde. Auch gemeinsam erarbeitete Lehrmaterialien in Hinblick auf Diversity sind geplant.

Was wären Herausforderungen ohne Erfolge?
Die Mitarbeiter*innen der GFBM berichten auch über die Momente, die zu Freudentränen rühren. Zum Beispiel die FinJA-Teilnehmerin aus Ägypten, die eine tolle Stelle als Architektin bekam, oder der UBINZ-Bäcker aus Syrien, dessen neuer Arbeitgeber geduldig auf die Arbeitsgenehmigung wartete. Aber auch, wenn in den KomBer-Kursen ältere Teilnehmer mit nach den jüngeren schauen, um das gemeinschaftliche Lernen für alle Beteiligten effektiver zu gestalten, lässt das Dozenten-Herzen höher schlagen.

Der Diversity Tag fand im Rahmen der Charta der Vielfalt, einer Selbstverpflichtung zu Diversity Management, statt. Die GFBM gGmbH ist seit August 2015 Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt.

Unser Engagement für Diversity und gegen Diskriminierung fand auch in unserer Aktion gegen Rassismus ein Medium. Hier geht es zum Video!

Ansprechperson:
Diplom-Kauffrau Andrea Czine
Jobcoach, Qualifizierungsbegleitung
030 61 77 64 915
czine@gfbm.de