Header Menu

Berufliche Vorerfahrung anerkennen – Berufsabschluss machen!

Das Programm AjE bietet völlig neue Perspektiven!

Immer wieder hören wir von allen Seiten: Die Fachkräfte in unserem Land sind rar gesät.
Aber stimmt das?

Wer eine Ausbildung hat, ist drin, wer keine hat, ist draußen

Unsere Erfahrung: Eigentlich sind sie da. Genau, sie sind nur eben keine Fachkräfte. „Anerkannter Berufsabschluss“ ist das Zauberwort für die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es gibt unzählige „ungelernte“ Berufstätige und Arbeitssuchende, die mit großer Erfahrung und einem ungeheuren Fachwissen ausgestattet sind. Die Möglichkeiten, die sich damit aber bieten, sind beschränkt. „Wer eine Ausbildung hat, ist drin, wer keine hat, ist draußen“: Noch immer gilt, was die Bundesagentur für Arbeit schon 2014 formuliert hat.

Das Programm „Ausbildung für junge Erwachsene (AjE)“ bietet Menschen im Alter zwischen 25–40 Jahren neue Möglichkeiten. Der schnellste Weg zum Berufsabschluss ist die abschlussorientierte, modulare und somit verkürzte Nachqualifizierung, die im Rahmen von AjE durchgeführt wird.

Beratung und Einschätzung
Ingo Vogt/Angela Schröder
bildung@gfbm.de
030 61 77 64 570

Das Projekt AjE wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

SenIAS_Logo_quer