Berufs­sprach­kur­se (BSK)

Das Pro­jekt rich­tet sich an Men­schen im arbeits­fä­hi­gen Alter mit Deutsch als Zweit­spra­che und Zugang zum Arbeits­markt, die im Rah­men einer beruf­li­chen Per­spek­ti­ve ihre (berufs­be­zo­ge­nen) Deutsch­kennt­nis­se ver­bes­sern wol­len.

Über­grei­fen­des Ziel der berufs­be­zo­ge­nen Deutsch­sprach­för­de­rung ist die schnel­le und nach­hal­ti­ge Inte­gra­ti­on der Teil­neh­men­den in den Arbeits­markt oder in weiterführende Bil­dungs- und Aus­bil­dungs­gän­ge.

Inhal­te

Berufs­be­zo­ge­ne Sprach­för­de­rung – Ziel­ni­veau der Sprach­kur­se: A2 bis C1 (GER)

Zugangs­vor­aus­set­zung

  • In der Regel vor­han­de­nes B1-Niveau
  • Für A2/B1-Kur­se: Alle Inte­gra­ti­ons­kurs­stun­den (inkl. 300 Wie­der­ho­lungs­stun­den) müs­sen voll­stän­dig absol­viert sein
  • Teil­nah­me­be­rech­ti­gung (Agen­tur für Arbeit, Job­cen­ter oder BAMF)

Kin­der­be­treu­ung inklu­si­ve!
Sie kön­nen Ihre Kin­der (2,5 Jah­re bis 6 Jah­re alt) betreu­en las­sen, wäh­rend Sie an dem Kurs teil­neh­men. Dafür müs­sen Sie nur einen Aus­weis oder Pass des zu betreu­en­den Kin­des zur Bera­tung mit­brin­gen.

Kontakt

Ewa Golabek-Albrecht

T 030 755 144 042
deutsch-lernen@gfbm.de

Beratung und Anmeldung für alle Standorte

GFBM
Lützowstraße 106
10785 Berlin

Download