Header Menu

Mobile Lotsen und Lotsinnen

Die GFBM gGmbH führt seit November 2015 im Rahmen des Landesrahmenprogramms „Integrationslotsinnen und Integrationslotsen“ das Projekt „Mobile Lotsen und Lotsinnen“ durch. Zurzeit unterstützen 12 mobile Lotsen und Lotsinnen die bezirklich orientierten Lotsenteams bezirksübergreifend.

Das mobile Team arbeitet dort, wo besonders viele Flüchtlinge (neu) eintreffen. Aktuell sind die Lotsinnen und Lotsen im Eingangsbereich des LAGeSo, in den Hangars des Flughafengeländes Tempelhof sowie im dort verorteten Beratungsbüro „Willkommen in Arbeit“ tätig.

Die Lotsinnen und Lotsen unterstützen sprachmittelnd und kulturkompetent geflüchtete Menschen in Notunterkünften. Sie gleichen Informationsdefizite aus, geben Orientierungshilfen vor Ort und wirken damit positiv auf die Atmosphäre ein, um Konfliktpotenziale zu minimieren.

In Kooperation mit den bereits tätigen Institutionen, Trägern, Betreibern der Unterkünfte/Einrichtungen schließen die Lotsinnen und Lotsen des mobilen Teams vor allem Informationslücken vor Ort. Sie erläutern die grundsätzlichen Abläufe, machen Strukturen transparent und für die Geflüchteten nachvollziehbar, sie geben Orientierungshinweise und begleiten Geflüchtete auf dem jeweiligen Gelände.

Das mobile Team ergänzt und unterstützt die Arbeit der bezirklichen Integrationslotsinnen und -lotsen. Sobald es um die Beratung und Begleitung zu den Behörden oder Anlaufstellen außerhalb der Unterkünfte geht, übergibt das mobile Team je nach Kapazität an die bezirklichen Teams.

Sprachen:

  • Arabisch
  • Persisch (Farsi, Dari)
  • Tigrinisch
  • Kurdisch
  • Türkisch
  • Englisch
  • Serbo-Kroatisch

 

Koordinator/innen der mobilen Lots/innen:

Farin Fakhari 01578-6394970 fakhari@gfbm.de
Mays Al-Skeif 01573-1077743 alskeif@gfbm.de
Shiveh Moghaddam Salimi 01578-6394971 moghaddam@gfbm.de