Header Menu

KompAS – Kompetenzfeststellung, frühzeitige Aktivierung und Spracherwerb

KompAS steht für Kompetenzfeststellung, frühzeitige Aktivierung und Spracherwerb. Das Projekt beinhaltet die Heranführung an oder Eingliederung in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystems und findet flankierend zu einem allgemeinen Integrationskurs statt. Die individuelle Teilnahmedauer beträgt 6 bis 8 Monate.
Im Rahmen der Kompetenzbilanzierung soll ein umfassendes Bild über die bisherigen Integrationshemmnisse und eine Einschätzung zur Motivation der Teilnehmenden gewonnen werden. Auf Grundlage dieser Beobachtungen wird der Aktivierungsprozess geplant und kontinuierlich weiterentwickelt.
Außerdem wird durch die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt unterstützt und das Bewusstsein der Teilnehmenden für kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten gestärkt. Die Teilnehmenden erarbeiten aktuelle Bewerbungsunterlagen und werden im Bewerbungsprozess unterstützt. Bei vorhandenen Eingliederungsmöglichkeiten erfolgt eine Vermittlung der Teilnehmenden in eine versicherungspflichtige Beschäftigung und es werden passgenaue Vermittlungsvorschläge unterbreitet.